... aus Verbundenheit zu unserer Stadt

            

   

23. März 2015: Regenbogenfahne am Rathaus Drucken E-Mail

FEB gegen das Hissen einer Regenbogenfahne

STVV 23. März 2015-


SPD-Antrag: „Für ein tolerantes und weltoffenes Eltville“.


Die Stadt Eltville am Rhein bekennt sich zu den Werten der Toleranz, Vielfalt und Gleichberechtigung – unabhängig von den individuellen sexuellen Orientierungen.


3. Antragstext:


Ab 2015 wird  an jedem internationalen Gedenktag gegen Homophobie / Christopher Street Day, den 28. Juni, die Flagge für Toleranz und Gelichberechtigung (Regenbogenflagge) am Rathaus gehisst.




FEB-Rede von Klaus Opitz


Herr Vorsitzender,

meine Damen und Herren,


wir sind gegen das Hissen von einer Regenbogenfahne am Rathaus. Wenn das Schule macht, so müssen wir morgen Fahnen für Selbsthilfegruppen oder sonstige benachteiligte Gruppen hissen. Die FEB ist nicht dafür, aus reinem Lobbyismus Lesben und Schwule als etwas Besonderes zu separieren. Diese Menschen fühlen sich nicht ausgegrenzt, denn sie sind schon längst in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen; also schon längst integriert. Keiner hat etwas gegen diese Menschengruppe.


Zur Erinnerung: Im Juni 2014 hatte das Bundesumwelt- und Bundesfamilienministerium die vor ihren Häusern wehende Regenbogenfahne nicht wieder hissen dürfen, und dies offenbar auf Druck aus dem Kanzleramt. Das Kanzleramt habe „massiv“ interveniert.


SPD-Familienministerin Manuela Schwesig hatte zwei Regenbogenfahnen auf dem Dach ihres Hauses als Zeichen der Vielfalt und Toleranz hissen lassen. Das SPD- geführte Umweltministerium folgte dem Beispiel. Doch was vor den Dienstgebäuden geflaggt werden darf, entscheidet das Bundesinnenministerium.


Die Mehrheit entschied sich für das Hissen der Regenbogenfahne zum 28. Juni eines jeden Jahres. Die FEB überlegt sich zu beantragen, dass überregional alle Lesben und Schwulen für einen „Eltviller Street-Day“ eingeladen werden. Eine Fahne allein sollte nicht genügen, um Werte wie Toleranz und Gleichbehandlung offen zu zeigen.



 

 

Pressemitteilungen

Mit zweierlei Maß
Willkürliches Verhalten der Stadt!
Weiterlesen...
 
Stadt soll Fakten schaffen!
Wildwuchs im stätischen Gelände!
Weiterlesen...
 
02.03.2017: Neues Gelände für "Staatsweingüter-Machinenhalle"
FEB: " Halle überdimensioniert?"

Weiterlesen...
 

Aktuelles

Haushaltsbestätigung durch CDU /FEB / BL
Weiterlesen...
 
Aussiedlerhof im "Sonnenberg"!

Stadt hätte einschreiten müssen!
Weiterlesen...

Berichte

Giftpflanzen!
Haben in Kindergartennähe nichts zu suchen!
Weiterlesen...
 
Schwimmbadparkplätze
Neue Behindertenparkplätze am Freibad!
Weiterlesen...
 

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!